Begrünung

Als letzter Arbeitsschritt erfolgt getrennt für jeden Bauabschnitt (BA) die Begrünung, nachdem zuvor plangemäß in Wald- und Wiesenbereichen 50 bzw. 20 cm Oberboden aufgetragen wurde. Die Bepflanzung in den Waldbereichen wird im Raster 1 x 1 m als Einzelbepflanzung gestaffelt und nach verschiedenen Größen vorgenommen. Sie folgt den Vorgaben des Pflanzplans, der die gesamte Deponie in sechs verschiedenen Pflanzkombinationen (Pflanzraster) erfasst. Die ausgeschriebenen Arbeiten beinhalten eine mehrjährige Pflege an die sich in späterer Zeit je nach Wachstum der Bäume und Sträucher Auslichtungsschnitte (sog. Läuterungsmaßnahmen) anschließen. Damit ergeben sich für die Waldbereiche die richtigen Abstände zwischen den jeweiligen Gehölzen. Die Wiesenbereiche erhalten Aussaat und werden in das städtische Mähprogramm aufgenommen.

Juni 2017


Juni 2016


Oktober 2015


Oktober 2014


Oktober 2013